2.Spvgg Bolcelona
  Die Eskapaden unserer Holzfußfreunde mit dem witzigen Namen
 
"Spielerfrau-Skandal bei Pen Island!

Spielerin Hermine Mevenkamp sorgt bei den Sportfreunden Pen Island für immer neue Schlagzeilen. Gut ein Jahr nach Bekanntwerden der Geschlechtsumwandlung der kompletten Mannschaft (Wir erinnern uns: die Sportfreundinnen benannten sich in Folge der Operationen von "Tsg Besoffenheim" in "Pen Island" um) gerät Mevenkamp nun durch totale Inkompetenz im Straßenverkehr in den Fokus der Presse.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge war Mevenkamp am Sonntagabend gegen 22:30 Uhr Ortszeit unweit des Edekas mit ihrem (seinem???) Wagen von einer Schneeflocke irritiert gegen einen Bordstein gefahren und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Folge waren Schäden an der Stoßstange sowie eine vollkommen aufgelöste Hermine Mevenkamp.
Doch damit nicht genug: Angesichts des eigentlich leicht zu behebenden Problem am Wagen sah sich Mevenlkamp nicht in der Lage, das Malheur zu beseitigen. Somit waren fünf weitere Mitglieder der Sportfreunde nötig, um die zu Bruch gegangene Blende wieder an die Stoßstange zu montieren. Zu allem Überfluss brachen hierbei Fingernägel, Make-up verschmierte.

Das Pikante an der Affäre: Der von den Sportfreunden unter der Woche schwer diffamierte Georg Marx saß im Wagen, als Mevenkamp schwer geschockt hinter seinem Lenkrad zusammenbrach. Marx hatte noch retten wollen, was nicht mehr zu retten war: Als er sah, wie Mevenkamp nach dem Spiel gegen Marx' Mannschaft Bolcelona orientierungslos mit dem Wagen anfuhr, versuchte er unter Einsatz des eigenen Lebens, Mevenkamp nach Hause zu lotsen; Marx setzte sich todesmutig auf den Beifahrersitz.
Marx dazu:" Mevenkamp fuhr unsicher und äußerst fahrig. Wir hatten erst einige hundert Meter zurückgelegt, als Mevenkamp wohl wegen mangelnder Fahrkenntnissen auf dem verschneiten Untergrund gegen den Bordstein fuhr." In Mevenkamps Reaktion sah er druchaus Parallelen zu deren Verhalten auf dem Platz:" Er lamentierte sofort, sah sich hilfesuchend nach einem bestochenen Referee um und rief die ganze Zeit etwas wie 'Meine Mutti bringt mich um...."
Für Marx ist es vollkommen unverständlich, dass Spieler vom Kaliber eines Hermine Mevenkamp die Straßen unsicher machen:
"Unglaublich! Vielleicht hatte der Führerscheinprüfer eine Affinität zu Transvestiten..."
Von den Sportfreunden Pen Island, ihreszeichen ja die Tomislav Piplicas unter den humorigen Namen im Hobbsport, war bis heute keine Stellungnahme veröffentlicht worden. Den neuerlichen Faux-pas einer ihrer Mitspielerinnen wagte keiner der Puss I(e)lands zu kommentieren.

Die Reaktions seiner Mami auf diese Entgleisung am Steuer bleibt abzuwarten.









Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  Insgesamt waren 102639 Besucher (352679 Hits) auf dieser Seite ! © Bolcelona since 2009 (Alle Rechte vorbehalten)  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=